JULIBERG präsentiert BIO AUSTRIA Menage in Nürnberg

Österreichs Antwort auf Bio Gewürze: Edel Gewürz Hersteller JULIBERG landet neuen Coup

Brandneu: „Scharfe“ Kooperation von JULIBERG & Wiener Würze:
BIO AUSTRIA Menage: 4facher Bio-Gewürzgenuss für Genießer

Altenfelden/OP – Wolkersdorf/NÖ – Nürnberg/D (Messe BIOFACH) 15. Februar 2020.

JULIBERG ist die junge Firma, die einzigartige Chili Gewürze herstellt. Das vegane, händisch hergestellte Chilisalz wird aus frisch verarbeiteten Bio Chilis und Salz hergestellt – und sonst gar nichts. Gegründet wurde das Bio-Startup im November 2018 mit viel Engagement von Ing. Thomas Schauer. Seit der Firmengründung erfreut sich JULIBERG einer ständig wachsenden Zahl an Fans im In- und Ausland. Aufgrund der steigenden Nachfrage, brachte Schauer Mitte 2019 ein eigenes Gewürzmühlen Sortiment auf den Markt und erweiterte die Produktpalette um einige weitere Edelgewürze.
Nach seiner ersten erfolgreichen Genuss-Kooperation, der „Bio Chilisalami“ mit LOMO ALTO organico (Pfarrkirchen/OÖ) – landet JULIBERG einen neuen kulinarischen und, wortwörtlich „würzigen“ Gemeinschafts-Coup.

„Scharfe“ Genuss-Kooperation von JULIBERG und Genusskoarl: Die erlesene BIO AUSTRIA Menage

Zusammen mit Karl Severin Traugott, dem Gründer von „Genusskoarl – WienerWürze“ präsentiert JULIBERG speziell für die Gastronomie ein „höchst scharfes“ Gewürz-Angebot: Die „BIO AUSTRIA Menage“, die vergangenes Wochenende auf der BIOFACH in Nürnberg, der Weltleitmesse für biologische Lebensmittel, erstmals präsentiert wurde. In der BIO AUSTRIA-Menage reihen sich die WienerWürze vom Genusskoarl gemeinsam mit dem Ausseer Bergkernsalz (unjodiert aus dem Salzkammergut), dem „Tellicherry Bio Pfeffer TGSEB (steht für „Tellicherry Garbled Special Extra Bold“, eine besonders qualitätsvolle Pfefferspezialität) und dem Meersalz mit Bio Chili 7: Bio Chilisalz (händisch hergestelltes Premium Chilisalz mit „Carolina Reaper“, dem schärfsten Chili der Welt) aus dem Hause JULIBERG.

„Uns ist es mit der BIO AUSTRIA-Menage ein Anliegen den Profis aus Gastronomie und Hotellerie sowie den ambitionierten Hobbyköchen nicht nur eine köstliche, raffiniert-erlesene Gewürz-Kombination zu bieten, sondern auch ein nachhaltiges Gewürzset für sie und ihre Gäste. Denn die Peffer- und Salz-Mühlen haben ein hochwertiges und langlebiges Keramikmahlwerk und sind wiederbefüllbar“, so Thomas Schauer und Karl Severin Traugott. Abgerundet wird die Nachhaltigkeit des Sets durch die Trage aus Erlenholz mit praktischem Tragegriff aus Edelstahl. „Nebenei“ ein echter, formschöner Hingucker auf jedem Tisch. Bezogen werden kann die BIO AUSTRIA Menage ab sofort im Webshop.
Der UVP beträgt € 87,50 (inkl. 10% Ust).

JULIBERG: einzigartiges Angebot nachhaltiger Salz-, Peffer- und Chili-Gewürzprodukte aus Österreich

Hinter der Bio-Firma JULIBERG steht Thomas Schauer, der seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Mit grünen Daumen legte er mit der Aufzucht von österreichischem Chili in seinem Garten am Juliberg in Altenfelden/OÖ den Grundstein für sein einzigartiges, nachhaltiges und rein biologisches Angebot an Gewürzprodukten, basiered aus Salz, Pfeffer und Chili, verpackt in edlen, hochwertigen Mühlen. Wie auch beim Genusskoarl sind die JULIBERG-Gewürze rein biologisch, ohne Verwendung von Chemie oder umweltschädlicher Dünger oder Pflanzenschutzmittel.

Wie kams zur „BIO AUSTRIA Menage?

„Wir kennen uns aus dem BIO AUSTRIA Verband, der junge Bio Start Ups wie uns engagiert unterstützt. Im Rahmen einer Veranstaltung stellten wir fest, dass wir mit unseren hohen Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Qualität unserer Produkte auf der selben Wellenlänge liegen. Zwei kleine Manufakturen, die Qualitätsprodukte für Kunden herstellen, die auf ehrliche Lebensmitteln bedacht sind. Eins führte zum Anderen. Nach einigem Tüfteln und Verkosten war die raffinierte Kombination ideal zusammengestellt. Als Erinnerung, wie die Kooperation entstand, und als Würdigung von BIO AUSTRIA, tauften wir das Set „BIO AUSTRIA Menage“, nachdem dort unsere Idee erfreut aufgenommen, und uns mit freundlicher Genehmigung die Erlaubnis erteilt wurde“, so Thomas Schauer und Karl Severin Traugott.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.